Mit Verlust und Abschied umgehen

Loslassen und zu leben lernen!

Wenn man sein Kind oder auch den Liebes-Partner verliert, dann geht oft auch ein Teil des eigenen Lebens, der Hoffnungen und Träume, der Liebe und der Zukunft. Ein solcher Verlust wiegt umso schwerer, wenn eine Sucht im Spiel ist oder wenn es sich gar um Suizid handelt.

Es bleiben dann widersprüchliche Gefühle, offene Fragen, Enttäuschung, vielleicht auch Wut und ganz viel Nicht-verstehen-können.

Wie können wir damit leben, ins «Reine» kommen, so dass das eigene Leben wieder gut und kraftvoll weitergeht? Wie können wir die Trauer teilen und irgendwann wieder verwandeln in Lebensfreude und neue Inspiration? An beiden Abenden möchten wir uns mit diesen Fragen auseinandersetzen, in einfachen Übungen und Gedankenanstössen.

31. Oktober 2019 und 7. November 2019,
18.00 – 20.00 Uhr

 

Beratung

In einem ersten Gespräch schildern Sie uns Ihre Situation. Ob Sie dann nur Informationen benötigen oder eine längerfristige Begleitung wünschen, entscheiden Sie. Wir suchen gemeinsam den Weg, der Ihre Situation positiv verändert - nehmen Sie mit uns Kontakt auf.